Faylen7


 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Tokyo Anime & Manga Verbot durchgewunken

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Link
General
avatar

Anzahl der Beiträge : 695
Alter : 28
Ort : Erlenbach am Main
Anmeldedatum : 17.02.09

BeitragThema: Tokyo Anime & Manga Verbot durchgewunken   Fr Dez 17, 2010 1:16 pm

Spoiler:
 


Die jetzige Wortwahl wurde abgeändert, sodass Darstellungen, die "illegale oder unmoralische sexuelle Aktivitäten fördern" (im Prinzip ein Freibrief, der noch viel weitreichender ist als zuvor) verboten werden. Ursprünglich ging es um "[virtuelle] sexuelle Aktivitäten mit Minderjährigen" (diese Version des Verbots zielte eindeutig auf Loli Manga ab). Damit ist der Widerstand der Opposition vollständig verpufft.

Dass das Gesetz fotografisches Material explizit ausklammert, kann durchaus so verstanden werden, dass das Gesetz eine spezifische Attacke auf die "Otaku" Kultur und eine Bemühung ist, den Japanischen Massenmedien nicht entgegenzuwirken. Diese würden selbstverständlich keinerlei Beschränkungen bei sich zulassen, aber nur zu gerne in anderen Industriezweigen sehen.

Die 10 Verlage, die die Tokyo Anime Fair boykottieren, sind stocksauer auf ihre maßgeschneiderte Behandlung ihrer Industrie durch Ishihara und seine Kumpanen:
--
"Der vorherige Gesetzesentwurf wurde durch eine starke Opposition abgelehnt, und wir sind äußerst empört, dass der Entwurf innerhalb so kurzer Zeit erneut auf den Tisch kommt."
--

Kadokawas CEO hat geschworen, dass der Widerstand weitergeht. Was allerdings Verlage jedoch genau unternehmen können ist unklar, insbesondere im Licht ihrer offensichtlichen Ungeschicklichkeit, mit Politikern umzugehen.

Ishihara für seinen Teil erfreut sich richtig an der Niederlage der Industrie:
--
"Es war an der Zeit, dieses Gesetz zu verabschieden - Japan besitzt ja doch noch etwas gesunden Menschenverstand!"
--

In Interviews lachte er nur über den Boykott der Industrie:
--
"Es gab Repräsentanten, die uns versprochen haben, dass sie 'den Gesetzesentwurf nicht erneut einreichen werden, ohne vorher mit Manga und Anime Produzenten zu sprechen', aber sie haben ihn trotzdem eingereicht. Ich denke, wir wurden ausgetrickst. Es gibt viele Probleme mit der Anordnung, insbesondere mit dem Passus '[sexuelle Aktivitäten] ungeeignet zu fördern oder zu verherrlichen', und das können und wollen wir so nicht akzeptieren.

Ich mache mir besonders Sorgen um junge Mangaka - Ich hoffe, sie werden durchhalten, ohne dass dieser Industriezweig zusammenbricht."

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
arnfear
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 2350
Alter : 25
Ort : Friedrichshafen
Anmeldedatum : 22.11.08

BeitragThema: Re: Tokyo Anime & Manga Verbot durchgewunken   Fr Dez 17, 2010 1:42 pm

is schon länger offen das thema und nun hats uns eben alle erwischt irgendwie...

da sag ich nur eins: Männer wir sind am Arsch, aber sowas von! Very Happy

_________________


Mitglied bei Linkpeace!
Erhaltet das Grüne in der Welt!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://faylen7.de.tl
 
Tokyo Anime & Manga Verbot durchgewunken
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» König? Kämpfer für die Freiheit? Oder Armee?
» Manga Zeichnungen [Frisuren]
» Tokyo Ghoul: Hello I'm a...
» Kei Ishiyama - "Grimms Manga"
» Guardian of the Spirit [Anime]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Faylen7 :: Animes und Mangas :: Anime-
Gehe zu: